Praktische Ratschläge zur Vermeidung von Genitalinfektionen

Vaginale Infektionen sind ein großes Ärgernis, aber sie können leicht vermieden werden, wenn wir uns täglich an einfache Richtlinien halten .

Das Gefühl von Frische und Sauberkeit gibt uns den ganzen Tag über ein angenehmes Gefühl. Eine angemessene Intimhygiene und das Tragen angemessener Unterwäsche sind zwei Grundvoraussetzungen, um sich wohl zu fühlen. Wir präsentieren 5 Tipps oder grundlegende Richtlinien, um Beschwerden, Brennen oder Unannehmlichkeiten zu vermeiden Genitalinfektionen, die wir so sehr fürchten. Fragen Sie den Frauenarzt in regelmäßigen Abständen. Obwohl es keine anormalen Symptome gibt oder Sie der Meinung sind, dass es Ihnen gut geht, müssen Sie mindestens einmal im Jahr zum Frauenarzt gehen, um sicherzustellen, dass alles in Ordnung ist . Es gibt einige Krankheiten oder Zustände, die unbemerkt bleiben und keine offensichtlichen Symptome zeigen, bis sie sehr weit fortgeschritten sind. Sie sollten daher den Spezialisten aufsuchen, da er diagnostiziert, ob Sie eine Anomalie haben, und in diesem Fall die entsprechende Behandlung erhalten.

Vorsichtsmaßnahmen gegen sexuell übertragbare Krankheiten

Das Wissen über diese Arten von Krankheiten ist der beste Weg, um sie zu vermeiden, denn wenn Sie wissen, womit Sie konfrontiert sind, wissen Sie, wie Sie sich schützen können . Um ein vollständiges und sicheres Sexualleben aufrechtzuerhalten, informieren Sie sich am besten über die Arten der vorhandenen Krankheiten und über die Verhütungsmethoden müssen wir sie vermeiden. Das am weitesten verbreitete und sicherste ist das Kondom . Es ist eine der wirksamsten Methoden gegen sexuell übertragbare Krankheiten. Tragen Sie also immer eines in Ihrer Brieftasche.

Baumwolle ist das beste Material für Unterwäsche

Sie mögen nicht die sinnlichsten sein, aber das Baumwollhöschen ist am gesündesten für den Kontakt mit dem Genitalbereich der Frau . Seine Eigenschaften lassen Schweiß auf die Haut und tragen so zu einer besseren Belüftung bei und verhindern das Schwitzen , Eigenschaften, die dazu beitragen, Viren aus dem Intimbereich zu vertreiben.

Richtige Hygiene, Ihr bester Verbündeter

Eine tägliche Reinigung mit einer Seife, die den pH-Wert der Vagina berücksichtigt, stellt die beste Lösung zur Vermeidung von Beschwerden und Infektionen dar. Es muss gesagt werden, dass der Intimbereich aufgrund der spezifischen Merkmale des weiblichen Geschlechts anfällig für Bakterien und Viren sein kann. Unsere Genitalien befinden sich im Gegensatz zu Männern in unserem Körper, und dies erhöht zusammen mit der Tatsache, dass der Vaginalbereich feucht ist, das Risiko von Reizungen Papier und immer mit einer Bewegung von vorne nach hinten .

Medikamente können Ihre Abwehrkräfte senken

Vor allem Antibiotika-Behandlungen können das Auftreten von Pilzen in den weiblichen Genitalien verursachen. Was passiert ist, dass diese Medikamente eine Abnahme der Abwehrkräfte in unserem Körper verursachen, so dass wir nach einer Behandlung anfälliger für eine Infektion sind .

In der Kategorie Hygiene auf unserer Website finden Sie weitere Artikel, die den Empfehlungen zur Vermeidung von Genitalinfektionen ähnlich sind.