Beste Tageszeit zum Duschen: morgens oder abends?

Es gibt Menschen, die morgens erst nach dem Duschen aktiv werden. Es gibt jedoch auch andere, die nicht einschlafen können, wenn sie diese Dusche nicht eingehalten haben, die sie entspannt und ihnen hilft, sich gut auszuruhen. In dieser Klassifizierung dürfen wir nicht die Menschen vergessen, die weder morgens noch nachmittags am liebsten nachmittags duschen , wenn sie neu bei der Arbeit sind und einen Moment der Trennung, des Friedens und der Ruhe suchen. Bei dieser Sorte haben wir Zweifel: Wann ist die beste Zeit zum Duschen?

Zu welcher Tageszeit ist es besser zu duschen?

Zunächst werden wir Ihnen sagen, dass es keinen Konsens darüber gibt, wann am besten geduscht werden kann, da dies von den persönlichen Umständen der einzelnen Personen abhängt. Was können wir angesichts dieser mangelnden Übereinstimmung tun? Wir enthüllen die Vor- und Nachteile der Dusche zu jedem Zeitpunkt des Tages und Sie wählen Ihren "Moment".

Warum morgens duschen?

+ Es weckt Sie und aktiviert Sie. Wenn Sie also zu den "Faulen" gehören, die sich die Laken stecken lassen und Probleme beim Starten haben, ist das morgendliche Duschen das Beste, was Sie tun können.

+ Es ist auch perfekt, wenn Sie müde aufwachen, da die Dusche die Durchblutung anregt und die Herzfrequenz erhöht.

+ Wenn Sie fettige Haut haben, sind die morgendlichen Schauer ideal für Sie, da dieses Fett nachts regeneriert wird und Sie es nur mit einer morgendlichen Dusche beseitigen können.

+ Gehören Sie zu denen, die viel im Bett schwitzen? Dies kann daran liegen, dass Sie nachts mehr schwitzen, aber auch daran, dass Sie reichlich zu Abend gegessen haben oder nicht genügend Zeit für die Nahrungsaufnahme vor dem Schlafengehen gelassen haben. Weißt du, was er morgens spielt? Duschen!

+ Sie sparen Zeit. Wenn Sie ein Mann sind, können Sie Ihren Duschmoment nutzen, um sich zu rasieren, und wenn Sie eine Frau sind, um sich zu rasieren.

Warum nachts duschen?

+ Helfen Sie, die Haut zu reinigen. Wenn Sie sich morgens schminken, um das Haus zu verlassen, müssen Sie nachts Ihr Make-up entfernen und Ihr Gesicht gründlich reinigen. Wussten Sie, dass sich mit dem Wasserdampf die Poren öffnen und Sie so tiefer reinigen und Make-up-Reste besser entfernen können?

+ Denn wenn Sie trockene Haut haben, finden Sie in der Dusche eine Reparaturformel, um sich darum zu kümmern. Dann vergessen Sie natürlich nicht, auf Ihrem ganzen Körper Feuchtigkeitscreme aufzutragen.

+ Es hat eine magische Kraft, die durch seine beruhigende Wirkung beim Einschlafen hilft.

+ Einer der Vorteile des Duschens ist, dass es sich entspannt und Verspannungen vom Körper löst. Also, wenn Sie mit starken Muskelschmerzen nach Hause kommen, gibt es einen besseren Weg, sich zu entspannen, um sie zu lindern, zu lindern oder zu beseitigen.

+ Oder für etwas so Einfaches wie das am Morgen hast du es immer eilig und hast keine Zeit für irgendetwas.

Dinge, die Sie beim Duschen beachten sollten

+ Der Missbrauch von Duschen wird nicht dringend empfohlen, daher raten Experten nicht mehr als eine Dusche pro Tag, außer im Sommer, dass der Körper bei hohen Temperaturen nur im Wasser sein möchte. Hier sind zwei Duschen pro Tag erlaubt.

+ Warmes oder kaltes Wasser? Da die Extreme nicht gut sind, bleiben wir gemäßigt und im Zweifelsfall ist Kälte immer besser als heiß. Kaltes Wasser verursacht zudem einen geringeren Energieaufwand.

+ Richtige Seife. Es ist wichtig, welche Art von Gel Sie verwenden, um Allergien oder Dermatitis zu vermeiden.

Sie können ähnliche Artikel lesen wie Beste Tageszeit zum Duschen: morgens oder abends? , in der Kategorie Hygiene auf unserer Website.

Top Nachrichten